Archive

Fussball Nachrichten

Real Madrid vs. FC Barcelona: Wer wird spanischer Meister 2017?

Der FC Bayern in der Bundesliga, der FC Chelsea in der Premier League, Juventus Turin in der Serie A: Während in Deutschland, England und Italien die Meisterschaften schon so gut wie entschieden sind, herrscht zumindest noch in der Primera Division Spannung im Titelkampf. Hier liefern sich die ewigen Rivalen Real Madrid und der FC Barcelona ein enges Rennen. Doch wer hat am Ende die Nase vorn?

Auch in der Primera Division beginnt die heiße Saisonphase, wobei Real Madrid das Tableau knapp anführt. Cristiano Ronaldo und Co. haben vor dem 29. Spieltag 65 Punkte auf dem Konto und somit zwei Zähler mehr als Verfolger FC Barcelona (63). Zudem haben die Königlichen noch ein Spiel in der Hinterhand. Es sieht also gut für die Blancos aus, die aber noch einen weiteren Vorteil haben: das Restprogramm!

Clasico: Real Madrid – FC Barcelona am 23. April

Zwar muss Real Madrid noch gegen die drei Spitzenteams Atletico Madrid, FC Barcelona und den FC Sevilla antreten, genießt dabei aber jeweils Heimrecht! Aber auch auf Barca warten im Saisonendspurt noch einige Hürden wie FC Sevilla oder Villarreal. Eine Vorentscheidung im Titelrennen darf am 23. April erwartet werden. Denn dann steigt das ‚El Clasico‘ zwischen den Giganten und Real Madrid hat den FC Barcelona zu Gast. So viel Spannung wie in diesem Duell gibt es nur selten, jede Menge Nervenkitzel bieten Anbieter wie Energycasino aber auch im hohen Maß.

Was das Formbarometer angeht, gibt es derweil zwischen Real und Barca keine großen Unterschiede. Schließlich haben die beiden Titelkandidaten jeweils acht der letzten zehn Ligaspiele gewonnen und spielten zudem jeweils einmal remis und kassierten eine Pleite.

Eine entscheidende Rolle spielt in jedem Fall auch die Champions League, in der beide Teams noch vertreten sind. Real bekommt es im Viertelfinale mit keinem Geringeren als dem FC Bayern zu tun, während die Katalanen gegen Juventus Turin ran müssen. Hier müssen Real und Barca alles reinwerfen und können keine Kräfte schonen.

Das Rennen um die spanische Meisterschaft ist noch offen. Doch da Real Madrid noch ein Spiel in der Hinterhand hat, im direkten Duell gegen Barca in drei Wochen das Heimrecht genießt und derzeit sowieso zwei Punkte Vorsprung hat, lautet unser klarer Meister-Tipp: Real Madrid!

Deutscher Fußball nach olympischem Erfolg weiterhin dominant

Nach einigen Jahren mit wenigen Fußballerfolgen auf internationaler Ebene ist Deutschland nun wieder dominant – sowohl auf dem Spielfeld als auch außerhalb des Spielfeldes.

Der Hype um den deutschen Fußball ist unumgänglich. Von Multimillionen Euro-Schuhdeals von Thomas Müller mit Adidas bis hin zu Mesut Özil und seiner großen Fangemeinde auf sozialen Netzwerken – deutscher Fußball ist allgegenwärtig.

Die Mannschaft war 2006 laut FIFA-Tabelle nur auf Platz 22 der Weltrangliste – acht Jahre später gewannen sie die Weltmeisterschaft.

Aber nicht nur auf dem Spielfeld beeindruckt die deutsche Mannschaft. Borussia Dortmund-Star Marco Reus erscheint auf dem Cover von FIFA 17, nachdem er in einer Abstimmung Anthony Martial und James Rodriguez ausgestochen hat. Außerdem hat das beliebte Fußballspiel diverse Partnerverträge mit Bundesliga-Klubs, wobei die deutsche Nationalmannschaft der Frauen eines der wenigen Frauenteams sind, das im Spiel enthalten ist.

Es gibt natürlich auch noch eine Menge anderer guter Fußballspiele außer FIFA. Fußball ist ein so großer kommerzieller Erfolg, dass online auch Fußball-Spielautomaten auf Seiten wie Royal Vegas Casino erhältlich sind. Royal Vegas Casino stellt mehr als 600 tolle Kasino- und Sportspiele zur Verfügung, und jeden Monat kommen neue hinzu – man kann mit oder ohne Geldeinsatz spielen.

Im Gegensatz zu vielen anderen Seiten ist Royal Casino von führenden Software-Produzenten entwickelt worden und enthält daher keinerlei Viren oder Spyware. Man kann sich also beruhigt zurücklehnen und kostenlose Kasinospiele erleben. Die Seite bietet fantastischen Sound, eine gute Grafik und die Möglichkeit, gegen echte Spieler anzutreten.

Die Entscheidung, mehr in deutschen Fußball zu investieren, wurde 1996 getroffen. Als Resultat ist Deutschland mit Spielern wie Müller und Neuer nun zur Fußballnation Europas geworden. Aber auch neue Talente rücken immer wieder nach; so zum Beispiel der Manchester City-Spieler Leroy Sané und Bayer Leverkusen-Abwehrspieler Jonathan Tah.

Vor Kurzem haben es sowohl die Männer- als auch die Frauenmannschaft in das Finale der Olympischen Spiele geschafft. Leider verloren die Männer im Elfmeterschießen gegen die Gastgeber Brasilien, aber die Frauen gewannen 2:1 gegen Schweden. Damit rückt das Team an Platz zwei der FIFA-Weltrangliste, direkt hinter den USA.

Premier League: Leicester City an der Spitze – Chelsea kommt nicht in Fahrt

Das Überraschungsteam der Premier League heißt Leicester City, steht an der Spitze der englischen Liga und ist auf dem besten Wege, die Meisterschaft zu gewinnen. Noch sind es allerdings einige Spieltage, bis die Saison zu Ende ist und da kann bekanntlich viel passieren.

Die ärgsten Verfolger stehen auch schon bereit, denn Manchester City und der FC Arsenal mit Mesut Özil und Per Mertesacker liegen nur drei Punkte hinter Leicester City, die am vorherigen Spieltag Stoke City zu Hause mit 3:0 abfertigen konnten.

Dabei ließ Manchester City Federn, denn sie kamen auswärts nicht über ein 2:2 gegen West Ham United hinaus. Der FC Arsenal verlor sogar sein Spiel im Emirates Stadium gegen den FC Chelsea, wo Jose Mourinho bekanntlich nicht mehr das Sagen hat. Einziger Klub, der sich neben den beiden Verfolgern noch auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze befindet, ist Tottenham Hotspur mit fünf Punkten Rückstand.

Danach sieht es etwas mau aus, denn Manchester United verlor gegen Southampton mit 0:1 und musste sich erneut den Pfiffen seiner Fans aussetzen. Die Luft für Louis van Gaal wird immer dünner, auch wenn die Bosse von Man U sein Rücktrittsgesuch ablehnten. Wahrscheinlich wollte man keinen Schnellschuss wagen, ohne eine passende Trainerlösung in der Schublade zu haben.

Neuer TV-Vertrag und trotzdem Tabellenkeller

In der unteren Tabellenregion geht es derweil heiß her. Ab Platz 15 müssen alle Teams um den Klassenerhalt zittern. Angefangen von Swansea City über den AFC Bournemouth, bei dem die Mansion Group Trikotsponsor ist und nebenbei unter anderen auch Club777 ein online Casino für Deutsch sprechende Kunden in Österreich betreibt, bis hin zu Newcastle United und Aston Villa, welches das Tabellenschlusslicht bildet, müssen alle Teams gehörig zittern.

Durch den neuen TV-Vertrag haben auch die unteren Vereine viel Geld eingenommen, aber durch die finanzielle Kaufkraft der Konkurrenz, konnten andere Teams eben auch personell aufrüsten. Lange Zeit steckte auch der FC Chelsea mitten im Abstiegskampf, konnte sich nun aber auf Platz 13 vorkämpfen.

Trotzdem ist es nicht der Anspruch des Klubs, irgendwo im Niemandsland der englischen Premier League zu dümpeln. Das Team von Guus Hiddink ist aktuell noch 9 Punkte von den internationalen Rängen entfernt und es dürfte nicht einfach werden, diese zu erreichen. Zwar hat man mit Pato einen neuen Stürmer verpflichtet, aber ob er mit seinen Toren zur Aufholjagd blasen kann, muss abgewartet werden.

Frauen-WM: DFB-Mädels gegen USA im Halbfinale

Die DFB-Mädels greifen bei der Frauen-WM 2015 in Kanada nach dem Titel, doch zuvor gilt es, im Halbfinale den großen Konkurrenten USA aus dem Weg zu räumen. Kein leichtes Unterfangen für das Team von Trainerin Silvia Neid. Spannung ist garantiert, wobei neben Nachteulen auch Wettfreunde auf ihre Kosten kommen.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (1.00 Uhr) steigt in Montreal das Duell der beiden Frauenfußball-Großmächte zwischen Deutschland und den USA. Für die DFB-Auswahl um Torjägerin Celia Sasic ist es nach Schweden im Achtelfinale (4:1) und Frankreich im Viertelfinale (5:4 i.E.) der nächste dicke Brocken. Schließlich sind die US-Girls Zweite der Weltrangliste und für ihre enorme Erfahrung, Fitness und Offensivpower bekannt. Es darf also mit einem spannenden Duell gerechnet werden, welches live von der ARD im Free-TV übertragen wird.

Auch für Wettfreunde ist das Halbfinale durchaus interessant. Denn beim Anbieter tipp3 werden Top-Quoten geboten. Für einen Sieg der leicht favorisierten DFB-Damen gibt es immerhin eine Quote von 2,45, während die Quote für einen Erfolg der US-Mannschaft bei 2,85 liegt! Das zeigt schon, mit welch ausgeglichen Duell gerechnet wird. Aber auch wer wenig bis keine Erfahrung mit Sportwetten hat, sollte sich dieses oder all die anderen Wett-Angebote einmal genauer anschauen. Denn Tipp3 Sportwetten bietet ein einsteigerfreundliches Wettprogramm und attraktiven Ersteinzahlungsbonus bis zu 103 Euro. Zudem werden keine Gebühren bei Einzahlungen erhoben und der Wettanbieter übernimmt außerdem die Wettsteuern.

Ob man seine Wette dabei nun auf Deutschland oder die USA platziert, muss jedoch jeder für sich selber entscheiden. Fakt ist jedoch, dass die DFB-Frauen die Tormaschine der WM 2015 sind und bereits 20 Mal ins Schwarze getroffen haben. Allen voran Celia Sasic zeigt sich torhungrig und netzte schon sechsmal für den Weltranglisten-Ersten ein. Damit hat die Stürmerin nur einen Treffer weniger auf dem Konto, als das gesamte US-Team im Laufe des Turniers erzielt hat. Doch Spielerin wie Abby Wambach, Alex Morgan und Megan Rapinoe sind immer für einen Treffer gut.

Während der Angriffsmotor der USA noch nicht auf Hochtouren läuft, überzeugt der viermalige Olympiasieger mit seiner starken und kompakten Defensive. Denn Superstar und Torfrau Hope Solo hat den US-Kasten seit 423 Minute sauber gehalten – die längste Zu-Null-Strecke in der US-Frauenfußball-Geschichte.

Drücken wir die Daumen, dass diese Serie gegen Deutschland reißt und die DFB-Auswahl ins WM-Finale einzieht. Dort würde es dann gegen den Gewinner des zweiten Halbfinales zwischen Japan und England gehen.

Gladbach und Wolfsburg machen in der Europa League Jagd auf drei Punkte

Borussia Mönchengladbach und Wolfsburg blicken auf einen starken Start in die Saison 2014/15 zurück, wobei sich die Teams derzeit auf dem zweiten bzw. neunten Platz befinden. Die Bundesliga rückt derzeit allerdings in den Hintergrund, da sich beide Teams darauf konzentrieren, in der Europa League drei Punkte zu erspielen. Ein Sieg würde die Bundesliga-Vertreter der Qualifikation für die Gruppenphase näher bringen, allerdings haben Lucien Favre und Dieter Hecking nach sieglosen Starts einiges an Arbeit vor sich. Während Gladbach einen wichtigen Punkt gegen Villarreal erspielte, wurde Wolfsburg von Everton in seine Schranken verweisen. Sportwetten-Fans können beide Teams in ihren Bemühungen unterstützen, indem sie online Wetten platzieren – die Gruppengegner werden aber wahrscheinlich nur schwer zu schlagen sein.

Gladbach reist nach Zürich

Ein ungeschlagener Start in die Saison bedeutete, dass Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga derzeit hinter Spitzenreiter Bayern München den zweiten Platz belegt. Lucien Favre wirkt Wunder mit seinem limitierten Budget und machte Gladbach zu einem der attraktivsten Teams der deutschen Bundesliga. Trotz einer hervorragenden Leistung gegen ein gefährliches Villarreal konnte das Team seine frühe Führung durch Patrick Herrmann nicht nutzen und musste sich mit einem Punkt zufriedengeben. Dadurch ist es noch wichtiger geworden, im kommenden Match gegen den FC Zürich ein gutes Resultat zu erspielen. Das Schweizer Team konnte vier seiner letzten fünf Heimspiele in der schweizerischen Super League gewinnen. Die enttäuschende erste Europa League Partie, die der FC Zürich gegen Apollon Limassol verlor, ermöglicht es Gladbach allerdings, Druck aufzubauen. Favre hofft, dass Herrmann, André Hahn und der Weltmeister Christoph Kramer ihre hervorragende Form bestätigen und das Spiel kontrollieren können.

Wolfsburg steht vor einem französischen Test

Wolfsburg schaffte es, sich nach seinen finanziellen Unsicherheiten abseits des Feldes wieder als seriöser Club zu etablieren. Ein solider Start in die Fußballsaison sorgte für weiteren Optimismus. Der Meister 2008/2009 verfügt über ausreichende Qualität, um den hervorragenden fünften Platz der letzten Saison zu verteidigen – die Kapitulation in England kam allerdings für viele überraschend. Sie repräsentierte einen schlechten Start von Wolfsburg in die Europa League, vor allem, da der Verein in die schwere Gruppe H gelost wurde und damit auf Lille und Kuban Krasnodar trifft. Der Ligue 1 Verein reist mit einem hervorragenden Saisonstart im Gepäck in die Volkswagen Arena und befindet sich derzeit hinter Bordeaux und Leader Marseille auf dem dritten Rang. Das Team von René Girard benötigt eine echte Verbesserung gegenüber dem enttäuschenden Unterschieden gegen Kuban in Woche 1 – und Divock Origi ist ein Stürmer, vor dem Wolfsburg auf der Hut sein sollte. Hecking kann hingegen auf Ivica Olic verweisen, der sich frühzeitig in die Torschützenliste eintragen konnte. Außerdem gibt der hochdekorierte Linksverteidiger Ricardo Rodriguez Grund zur Hoffnung, dass Wolfsburg den frühen Rückschlag verkraftet und gegen Lille eine starke Leistung zeigen kann.